Vorstellung
Warum Dunkelfeld?
Patientenratgeber
Was ist Blut?
Analysenablauf
Praxisblutbilder
Blutsanierung
Darmsanierung
Wo ist die Praxis?
Kontakt/ Impressum


Kurze Begrifferklärungen: Erythrozyten= rote Blutkörperchen
Leukozyten (beinhalten Granulozyten,Monozyten,Lymphozyten)=weiße Blutkörperchen
LeukoLeukozyten-das sind die weißen Blutkörperchen- treten vermehrt bei Entzündungen und in
deren Heilungsphase auf.
Ihre Häufigkeit und Aktivität 
Aussagen über den aktuellen
immunologischen Zustand.
(1000-fach)
2 Monozyten bedrängen einen Granulozyten.Das BIld entstand bei einen Patienten mit einer bösartigen
Bluterkrankung und ist ein Ausdruck für eine Störung des Immunsystems.
Blut nach 48 Stunden. Man sieht schon eindeutig verschiedene Bakterienformen aus untergegangenen Blutbestandteilen herauswachsen. Die Erythrozyten sind
 durch den Flüssigkeitsmangel unter dem
Objektglas schon stachlig im Aussehen. Der runde schwarze Kreis ist ein ehemaliger Erythrozyt.                                                         
Ein sogenanntes "schwarzes Loch" in den Haufen von "Mikadostäbchen". Es handelt sich hier um einen untergegangenen Erythrozyten inmitten eines Thrombozytenhaufens. Dieses Bild hat unter Experten intensive Diskussionen ausgelöst.  
Harnsäurekristalle sind bei gehäuften Vorkommen ein Hinweis
auf eine Nierenfunktionsstörung. 
Sie treten oft gehäuft auf, wenn der 
Patient noch keine Nierenprobleme 
verspürt.
(1000-fach)
                                    
Sehr starke Ansammlung von Monozyten (3) bei Morbus Hodgkin. Die Monozytose ist ein Merkmal dieser Erkrankung.
Zusammenballungen von roten Blutkörperchen können ihre Ursache im Flüssigkeits-
mangel haben, können auch ein Hinweis auf
Störungen des Darms sein.Solche Erythrozyten erschweren den Gasaustausch im Gewebe.
(1000-fach)  
                                     
Starke lokale Symprotitenaktivität nach Blutentnahme vor 2 Tagen.Die Erythrozyten werden aufgelöst. Es ist überhaupt sehr interessant, den Zerfallsproueß des Blutes zu beobachten. Daraus lassen sich Schlußfolgerungen für die Vitalität des Blutes und damit auch des Menschen ableiten. Bei sehr kranken Patienten zerfällt das Blut deutlich schneller.
Sogenannte  Thrombozytenverballungen sind ein Hinweis für eine vorzeitige Blutgerinnung.
Ursache kann ein Mangel an Vitalstoffen sein,
aber auch eine Thrombozytose
konnte ich schon belegen.Diese Erscheinung findet man bei allen Ernährungsfehlern.
(1000-fach)
Bild mit 100-facher Vergrößerung. 
Es dient der Übersicht und es lassen sich wie bei diesem Bild vorzeitig untergegangene Erythrozyten als Folge einer "schwachen Leber" feststellen. Die fehlenden Erythrozyten sind aufgrund iherer schachen Eiweißmembran vorzeitig abgebaut worden.
Das Bild zeigt einen Monozyten und einen Granulozyten "gekoppelt" !
Normalerweise soll das Immunsystem sich nicht selbst bekämpfen.
Solch ein Bild kann als ein Verdachtsmoment auf eine Autoimmunerkrankung betrachtet werden und sollte schulmedizinisch abgeklärt werden.
Normale runde und vorwiegend einzeln
vorhandene Erythrozyten, daneben ein weißer neutrophiler Granulozyt.

                                                                                                       
Das Bild zeigt einen Eiweißkörper im Blut, welcher von einen Leukozyten (links unten) eliminiert wird. Der Leukozyt gehr bei dieser Auffgabenerfüllung  zugrunde.                                                                      
 
Top