Vorstellung
Warum Dunkelfeld?
Patientenratgeber
Was ist Blut?
Analysenablauf
Praxisblutbilder
Blutsanierung
Darmsanierung
Wo ist die Praxis?
Kontakt/ Impressum


Wann ist eine Dunkelfeldblutuntersuchung sinnvoll?

Immer dann, wenn eine langdauernde schulmedizinische Behandlung nicht zum dauerhaften Erfolg führt oder Symptome auftreten wie mangelnde Fitness, dauernde Müdigkeit,allgemeine Leistungsschwäche besonders bei Kindern in der Schule und bei leistungssportlichen Belastungen.

Welche Möglichkeiten der Blutdiagnostik gibt es?

Jedem ist das Blutbild des Arztes bekannt. Bei diesem werden quantitativ (mengenmäßig) Blutbestandteile (rote und weiße Blutkörperchen) und Blutinhalte (Enzyme,Zucker) bestimmt und mit sogenannten Normwerten verglichen. Abweichungen von diesen Werten geben Hinweise auf vorliegende Erkrankungen des Blutes oder von Organen.Der Arzt kann aufgrund von Erfahrungen mengenmäßige Abweichungen im Blut bewerten und in Beziehung zueinander setzten. Die quantitative Blutuntersuchung ist heute medizinischer Standard und unentbehrlicher Teil ärztlicher Diagnostik.

Fazit: der Zustand des Blutes ist ein Spiegelbild des Oragnismus. Das Blut durchfließt kontinuierlich jedes Organ und ändert sich in seiner Zusammensetzung, wenn eine Erkrankung im Körper auftritt. Bestimmte Blutwerte reagieren schnell, andere etwas langsamer.

Was versteht man unter Vitalblutdiagnostik?

Das ärztliche Blutbild wird erst einige Zeit nach der Entnahme im Labor untersucht. Für den Patienten bedeutet das eine unangenehme Zeit des Wartens und Hoffens. Rote und weiße Blutkörperchen werden dann in der Regel von Automaten angefärbt und gezählt. Dabei sterben diese ab und es können keine Aussagen über die Qualität der Blutbestandteile  erzielt werden.

Die Menge von Blubestandteilen sagt aber nichts über die optische und damit qualitative Qualität von roten und weißen Blutkörperchen aus. Eine Lösung dafür bietet die Dunkelfeldmikroskopie des Blutes. Sofort nach der Entnahme eines stecknadelgroßen Tropfen Blutes aus dem Finger erfolgt eine Blutuntersuchung im Mikroskop. Das Blut wird durch keinerlei Zusätze verändert. Auffälligkeiten im Blut wie in der Größe und Form veränderte rote oder weiße Blutkörperchen lassen sich sofort erkennen.

 
Top